Erste Schritte im Trauerfall

Wir sind immer für Sie da - +43 0676 35 0 55 45 oder +43 3357 20 401!

Wenn ein Trauerfall eingetreten ist, bleiben die Angehörigen oft mit dem Gefühl innerer Leere und Hilflosigkeit zurück. Vieles ist zu bedenken und zu entscheiden.

In dieser Situation stehen wir Ihnen jederzeit – auch nachts oder an Sonn- und Feiertagen – beratend und hilfreich zur Seite. Wir sind für Sie da und kommen auch gerne zu Ihnen nach Hause. In Ihrem vertrauten Umfeld beraten wir Sie fachkundig und einfühlsam über die erforderlichen Schritte in Bezug auf die Beerdigung, die Trauerfeier und alle Formalitäten.

Todesfall zu Hause:

Verständigen Sie den Distriktarzt oder Gemeindearzt. Der Arzt kommt zu Ihnen nach Hause, um den Tod festzustellen. Im Anschluss setzen Sie sich bitte telefonisch mit uns in Verbindung. Den Termin für die Abholung des Verstorbenen bestimmen Sie.

Todesfall im Krankenhaus / Seniorenheim:

Verstirbt ein Angehöriger in einem Krankenhaus oder in einem Pflegeheim, werden Sie umgehend vom zuständigen Personal benachrichtigt. Gleichzeitig wird von dort aus ein Arzt zur Leichenbeschau angefordert.

Wir besprechen in Ruhe welche Unterstützung Sie zunächst benötigen, welche Fragen Sie haben und klären zusammen den Zeitpunkt ab, wann wir den Verstorbenen abholen können.

Für die Sterbefallaufnahme benötigen wir folgende Dokumente:

  • Geburtsurkunde des Verstorbenen
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Heiratsurkunde des Verstorbenen
  • Bei Witwen (Witwern) Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Bei Geschiedenen Scheidungsdekret
  • Nachweis eines akademischen Grades
  • Versicherungspolizze Sterbevorsorge

Weiteres:

  • Fotos für Parte & Sterbebild (digital oder analog)
  • Kleidung des Verstorbenen
  • Sargbeigaben (wie z.B.: Bilder, Zeichnungen, Briefe, Stofftiere, …)